Lernmittel / Lernmittelfreiheit

Nach dem Schulgesetz NRW (SchulG) werden jedem Schüler die erforderlichen Lernmittel, sprich Schulbücher, vom Schulträger zum befristeten Gebrauch überlassen. Allerdings müssen die Eltern einen Eigenanteil erbringen, der in der Sekundarstufe I derzeit 26,00 EUR pro Jahr beträgt. Welche Lernmittel im Rahmen des Eigenanteils anzuschaffen sind, bestimmt die Schulkonferenz auf Vorschlag der Fachkonferenzen. Nicht unter die Lernmittelfreiheit fällt aber die Ausstattung der Schüler mit Gebrauchs-, Arbeits- und Übungsmaterialien. Hierzu zählen z.B. Schreibutensilien und Hefte, aber auch die Ausstattung für den Sport- und Kunstunterricht.