LEiS-NRW - Landeselternschaft der integrierten Schulen in NRW e.V.

Die Landeselternschaft der integrierten Schulen in NRW e.V. vertritt die Interessen und Anliegen der Eltern von Schülerinnen und Schülern integrierter Schulen insbesondere gegenüber dem Schulministerium, dem Landtag und der Schulaufsicht. Sie ist der verbandsmäßige Zusammenschluss der Schulpflegschaften integrierter Schulen auf Landesebene. Die LEiS-NRW ist ein gemäß §77 SchulG anerkannter organisierter Elternverband. Sie wird in schulischen Angelegenheiten von allgemeiner und grundsätzlicher Bedeutung beteiligt. Dies betrifft unter anderem

  • Änderungen des SchulG NRW
  • Richtlinien und Lehrpläne
  • Ausbildungs- und Prüfungsordnungen
  • Schulversuche
  • Regelungen über die Abstimmung zwischen schulischer und betrieblicher Ausbildung

Sie ist überparteilich und eigenfinanziert. Die LEiS-NRW fördert und unterstützt die Vernetzung von Eltern integrierter Schulen auf kommunaler und regionaler Ebene. Sie besteht aus Elternvertretern, die von den einzelnen Gesamtschulen in die LEiS-NRW entsandt werden, den sogenannten Delegierten. Auch die JKG entsendet regelmäßig Delegierte in die Landeselternschaft. Die immer bedeutendere Arbeit ist allerdings nicht zum Nulltarif zu leisten. Deshalb zahlt jede Gesamtschule, die Mitglied in der LEiS-NRW ist, einen Mitgliedsbeitrag, der sich nach Größe der Schule richtet. An der JKG wird der freiwillige Elternbeitrag von EUR 1,-- zu Anfang des Schuljahres mit dem Kopiergeld, dem Elternbeitrag für die Fachkraft in der Mediothek und dem Logbuch eingesammelt. Weitere Informationen zur LEiS-NRW finden Sie auch auf ihrer Homepage unter www.leis-nrw.de.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.